Datenschutzerklärung 

Vorab noch schnell die förmliche Floskel, die Sie auf über einer Million Webseiten finden (wozu soll das dann noch gut sein?):
'Wir nehmen auf diesen Seiten den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst'.
Da ich auf meinem Internetauftritt keine Daten erhebe und verarbeite, ist der Artikel 13/14 DSGVO in dieser Form hier nicht anwendbar.
Die einzigen Daten, die ich eventuell von ihnen als Nutzer unseres Internetauftrittes erhalte, stellen sie mir auf freiwilliger Basis, in Form Ihrer Mailadresse und ihres Namens, zur Verfügung. Ihre gesendete E-Mail stellt keine Erhebung irgendwelcher Daten dar, die schon gar nicht (maschinell) verarbeitet werden.
Ich behandeln Ihre personenbezogenen Daten (Name und E-Mailadresse) vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutz­vorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung für diesen Web-Auftritt. Ihre Mailadresse wird für die Beantwortung Ihrer Nachricht gespeichert. Ohne Adresse keine Antwort, logisch oder?
Weitere Daten fordere und erfasse ich nicht und besitze ansonsten auch keine die weitergeben werden könnten. Auch habe ich niemanden beauftragt irgendwelche Daten zu verarbeiten.
Letztendlich ist jeder für seine Daten selbst verantwortlich.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden sie in der DSGrundVO

Sie können sich wahrscheinlich nicht vorstellen, dass in Amerika und Deutschland mehr Daten von Ihnen gespeichert sind als Sie denken zu haben.


 Kontakt 
Auf Grund der DSGrundVO verzichte ich auf ein "Kontaktformular". Sie können mir jederzeit eine E-Mail mittes ihres Mailprogramms zusenden, ein Kontaktformular macht auch nichts anderes, wird aber als "Datenerhebung" eingestuft.
Wenn Sie allerdings bei einer Mail und der technischen Abspeicherung Ihrer E-Mail-Adresse 'datenschutztechnische' Probleme sehen, schreiben sie mir bitte eine Postkarte.


 Sicherheitsprotokoll 
Obwohl auf diesem Internetauftritt keine datenschutzrelevanten Daten erfasst und verarbeitet werden, wurde der Internetauftritt auf das SSL-Protokoll (Secure Sockets Layer) umgestellt. Dabei handelt es sich um ein Verschlüsselungsverfahren zur vertraulichen, authentischen und integritätsschützenden Ende-zu-Ende Datenübertragung. Das TLS-Protokoll (Transport Layer Security) ist ein Sicherheitsprotokoll (Artikel 25 DSGVO), welches auf SSL aufbaut. (Versteht sowieso kein '$chw€!n' . . .)


 Cookies 
Auf diesem Internetangebot werden keine Daten "erhoben" (eine Datenerhebung hat immer eine Auswertung zur Folge - sonst wäre es keine Erhebung sondern eine Datenerfassung!) bzw. heimlich ausgespäht.
Trotzdem möchten wir darauf hinweisen, dass in der DSGrundVO allerdings die Frage der Cookies nicht ausdrücklich geregelt ist. Hilfsweise verweisen wir daher auf das Telemediengesetz § 15 TMG (Nutzungsdaten).
Plätzchen (Cookies) werden auch nicht verteilt, wie Sie an den fehlenden Buttons:
"ich schmeiße meine Plätzchen immer weg" bzw. "mir doch $ch€!$$€g@l" feststellen können.
Sie können natürlich auch das abspeichern von Cookies in ihren Browser ausschalten, müssen jedoch damit rechnen, dass es auf manchen Seiten zu Funktionseinschränkungen kommen kann. Auf diesem Internetangebot spielt das keine Rolle, da hier, wie schon gesagt, keine Cookies verwendet werden.


 Einbindung eines Counters 
Auf manchen Seiten dieses Internetauftritts wurde ein Counter (Seitenaufrufzähler) eingerichtet. Ein Counter hat einzig und allein den Zweck 1 und 1 zusammenzuzählen, hier findet keine Verarbeitung personenbezogener Daten statt. Eine anonymisierte IP wird eine Stunde gespeichert um ein 'Zählerhopping' zu verhindern.
Der mehrfache Aufruf einer Seite innerhalb einer Stunde erzeugt also NUR ein Hochzählen um 1!
Diese Funktion wurde mit eigenen Mitteln - ohne fremde Dienstleister - realisiert.


 YouTube 
Dieser Internetauftritt kann für die Einbindung von Videos den Anbieter YouTube LLC , 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA, vertreten durch Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, verwenden. Normalerweise wird bereits bei Aufruf einer Seite mit eingebetteten Videos Ihre IP-Adresse an YouTube gesendet und Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert.
Wenn, dann werden YouTube-Videos mit dem 'erweiterten Datenschutzmodus' eingebunden (in diesem Fall nimmt YouTube immer noch Kontakt zu dem Dienst Double Klick von Google auf (soll allerdings mittlerweile eingestellt worden sein!?), doch werden dabei laut der Datenschutzerklärung von Google personenbezogene Daten nicht ausgewertet). Dadurch werden von YouTube keine Informationen über die Besucher mehr gespeichert, es sei denn, sie sehen sich das Video an. Wenn Sie das Video anklicken, wird Ihre IP-Adresse an YouTube übermittelt und YouTube erfährt, dass Sie das Video angesehen haben. Sind Sie bei YouTube eingeloggt, wird diese Information auch Ihrem Benutzerkonto zugeordnet (dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Aufrufen des Videos bei YouTube ausloggen).
Von der dann möglichen Erhebung und Verwendung Ihrer Daten durch YouTube haben wir keine Kenntnis und darauf auch keinen Einfluss. Nähere Informationen können Sie der Datenschutz­erklärung von YouTube unter www.policies.google.com entnehmen. Zudem verweisen wir für den generellen Umgang mit und die Deaktivierung von Cookies auf unsere allgemeine Darstellung in dieser Datenschutzerklärung.


 fremde Dienste 
Auf diesen Seiten werden KEINE weiteren fremden Dienste von irgendwelchen Anbietern wie z.B. von 'Facebook', 'Twitter', 'Instagram', 'Google xxx' oder anderen 'Social Media Kanälen' eingesetzt. So brauchen Sie keine Befürchtungen zu haben, dass Ihre Daten, die sowieso schon auf der ganzen Welt gespeichert sind, ein (n+1)-tes mal wiederholt die Datenströme ausbremsen.


 Server-Log-Dateien 
Der Provider (Diensteanbieter) dieser Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch übermittelt. Wir haben ihn dazu nicht beauftragt!
Welche Daten der Diensteanbieter für den Zugriff auf dieses Internetangebot abspeichert, erfahren sie hier: datenschutz@strato.de . Ich denke, dass der Diensteanbieter verantwortungsvoll, entsprechend des Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, mit Ihren Daten umgeht. Natürlich lege ich dafür keine Hand ins Feuer. Eine bessere Auskunft können wir Ihnen leider nicht erteilen.


 EXIF-Daten (bei Fotos) 
Bei veröffentlichten Fotos sind die im Bild enthaltenen EXIF-Daten gelöscht worden. So lässt sich im Nachhinein nicht mehr feststellen mit welcher Kamera, welche Blende, Belichtungszeit u.s.w. verwendet worden. Natürlich gibt es dann auch (falls es überhaupt welche gab) keine GEO-Koordinaten mehr. So kann keiner mehr aus dem Foto herauslesen, ob es in Hamburg, Paris oder sonst wo gemacht wurde.


 Schlussbestimmungen 
Sie haben natürlich das Recht auf Auskunft ( Artikel 15 DSGVO ), ob Ihre E-Mail-Adresse gespeichert wurde oder gelöscht werden soll, dazu müssen Sie mir lediglich eine E-Mail mit Ihrer Anfrage bzw. dem Wunsch diese zu löschen, zusenden. Auf jeden Fall entspreche ich ihren Wünschen.
Unbeantwortet ist nach wie vor die Frage: Wie lange muss ich diese E-Mail für diesen Rechtsvorgang aufbewahren . . ?
Damit wären wir wieder am Beginn (Kontakt) unserer Datenschutzerklärung.

 Impressum


 Hinweis 
Ich möchte noch darauf hinweisen, dass jegliche Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Da kann es schon schnell mal passieren, dass Ihnen ein 'U' für ein 'U' vorgemacht wird.


 Fazit 
Haben sie sich eigentlich schon mal überlegt, wie es kommt, dass sie genau die Seite auf ihrem Bildschirm sehen, die sie angefordert haben? Nein? Na ganz einfach, die Daten von und zu ihrem Browser werden zusammen mit tausenden anderen Daten als 'Datenpakete' über eine Leitung gesendet.
Und die Zustellung? Erfolgt wie bei jedem anderen Paket auch, es steht ein Absender und ein Empfänger drin. Der Empfänger sollte zuerst prüfen, ob das Paket auch von diesem Absender 'bestellt' wurde und auch dann erst entgegennehmen.
So schwirren ihre persönlichen Daten, ihre 'Adresse' durch das Internet und kann jederzeit von Dritten ausgelesen werden.
Da nützt auch die beste DSGVO nichts.

Oder wie kann es sein, dass manche Menschen plötzlich eine Abmahnung z.B. wegen eines unerlaubten Downloads erhalten?
Wurde hier ein terroristischer Akt vollzogen oder eine verbrecherische Bagatelle - Download eines Songs?
Nein, die Abmahnindustrie lässt sich zu den IP-Adressen (wo sie die wohl herhaben) unerlaubter Weise die persönlichen Daten, ihren Namen und ihre Anschrift heraussuchen um sie dann abzumahnen.
Denn: Internet-Provider müssen ihre IP-Adresse gemäß gesetzlicher Richtlinien zehn Wochen lang speichern.
Zugriff darauf sollten aber nur Polizei, Staatsanwaltschaften, Ordnungsbehörden, Verfassungsschutz, BND und der MAD haben, umd das nur unter der Voraussetzung eines begründeten Verdachtes wie z.B. Hoch- und Landesverrat, Staatsgefährdende Straftaten, Mord und Totschlag, sexueller Missbrauch von Kindern, Verleitung zur missbräuchlichen Asylantragstellung, Einschleusen von Ausländern und andere schwere Verbrechen. Ein Download von einem Song gehört jedenfalls nicht dazu.

Sie sehen hoffentlich ein, ohne persönliche Daten würde das Internet nicht funktionieren!
Um nicht zu sagen: Nach den geltenden Gesetzen in Deutschland dürfte es das Internet gar nicht geben!

Da ihre Daten sowieso schon überall gespeichert sind, ist es Wurscht ob sie ihren Namen oder sonst was eingeben, am Telefon wird sowas als 'Datenabgleich' bezeichnet.




[ Ein Disclaimer ist die elektronische Form eines um den Hals getragenes Amulettes zur Schadensabwehr. ]
[ Nach den geltenden Gesetzen in Deutschland dürfte es das Internet gar nicht geben! ]
[ Rettet die Wale und das Impressum... ]      [ Internet - Die Erfindung des Verderbens ]

© 2018, 2020,  Eberhard Dürselen